14.05.2019

Arbeitszeiterfassung wird Pflicht – EU Gerichtsurteil

Zeiterfassung wird Pflicht

Der Europäische Gerichtshof hat heute, am 14.5., entschieden, dass alle Arbeitgeber künftig dazu verpflichtet sind, ein System einzurichten anhand dessen die tägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer gemessen werden kann. Doch was hat es mit der Arbeitszeiterfassung für alle auf sich?

Hintergrund des Urteils

Grundlage des Urteils ist die Klage der spanischen Gewerkschaft Federación de Servicios de Comisiones Obreras (CCOO). Diese hatte vor der Audiencia Nacional (Nationaler Gerichtshof, Spanien) geklagt. Dabei ging es darum, dass Mitarbeitern des dortigen Ablegers der Deutschen Bank die Erfassung aller täglich geleisteten Stunden ermöglicht werden müsse, um der Pflicht, Überstunden zu dokumentieren gänzlich nachkommen zu können.

Die Deutsche Bank SAE berief sich daraufhin auf das spanische Recht: Mit der „Rechtsprechung des Tribunal Supremo […] schreibe das spanische Gesetz nämlich, sofern nichts anderes vereinbart worden sei, nur die Führung einer Aufstellung der von den Arbeitnehmern geleisteten Überstunden sowie die Übermittlung der Zahl dieser Überstunden zum jeweiligen Monatsende an die Arbeitnehmer und ihre Vertreter vor.“

Doch um die genaue Anzahl der Überstunden übermitteln zu können, müssen auch die Regelarbeitszeiten erfasst werden, so die Federación de Servicios de Comisiones Obreras (CCOO).

Der Gerichtshof bekräftigte diese Annahme durch die Berufung auf das Grundrecht eines jeden Arbeitnehmers auf die Einschränkung der Höchstarbeitszeit sowie die Einhaltung von Ruhezeiten. Um die Rechte sicherzustellen benötigte es ein „System, mit dem die tägliche Arbeitszeit eines jeden Arbeitnehmers gemessen werden kann.“

Denn ohne ein solches System, ist „weder die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden und ihre zeitliche Verteilung noch die Zahl der Überstunden objektiv und verlässlich“ abbildbar. Womit es praktisch unmöglich ist, die Rechte der Arbeitnehmer durchzusetzen.

Quelle: https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-05/cp190061de.pdf

Das Urteil

Damit ergab sich folgendes Urteil: „Um die nützliche Wirkung der von der Arbeitszeitrichtlinie und der Charta verliehenen Rechte zu gewährleisten, müssen die Mitgliedstaaten die Arbeitgeber daher verpflichten, ein objektives, verlässliches und zugängliches System einzurichten, mit dem die von einem jeden Arbeitnehmer geleistete tägliche Arbeitszeit gemessen werden kann. Es obliegt den Mitgliedstaaten, die konkreten Modalitäten zur Umsetzung eines solchen Systems, insbesondere der von ihm anzunehmenden Form, zu bestimmen und dabei gegebenenfalls den Besonderheiten des jeweiligen Tätigkeitsbereichs oder Eigenheiten, sogar der Größe, bestimmter Unternehmen Rechnung zu tragen.“

Dieses Urteil könnte damit auch Auswirkungen auf andere Länder in der EU haben.

Quelle: https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2019-05/cp190061de.pdf

Seien Sie vorbereitet

Das heutige Gerichtsurteil bedeutet eine Umstellung für viele Unternehmen. In vielen Branchen ist eine geregelte Zeiterfassung noch nicht etabliert und auch Unternehmen, die nach Aufwand abrechnen, führen neben einer Aufwandserfassung nicht immer eine Arbeitszeiterfassung, um Über- und Unterstunden zu dokumentieren.

Gerade in der Agenturbranche sind Überstunden meist an der Tagesordnung. Um diese zu regulieren, wird es notwendig werden, eine konsequente Erfassung durchzusetzen.
In unseren Beiträgen zum Thema Zeiterfassung (https://www.troi.de/article/zeiterfassung-welche-vorteile-sie-fuer-mitarbeiter-bringt/ und https://www.troi.de/article/zeiterfassung-warum-sie-fuer-das-projektgeschaeft-so-wichtig-ist/) haben wir bereits wichtige Impulse dazu gegeben, warum eine Zeiterfassung wichtig ist und welche Vorteile diese für Mitarbeiter bringt.

Ausschlaggebend ist dabei aber vor allem ein System, dass genau auf die jeweiligen Bedürfnisse der Branche abgestimmt ist, damit eine Nutzung so einfach und effizient wie möglich wird.
Mit Troi erhalten Agenturen ein intuitives System – verbunden mit einer App, die so einmalig auf dem Markt ist: Usability und Design sind auf das Projektbusiness ausgerichtet und Funktionen wie intelligente Time Tracker und Reminder machen den Arbeitsalltag leichter.

Dokumentation sicherstellen mit Troi

Sie möchten wissen, wie Sie schnell und unkompliziert eine Zeiterfassung bei sich etablieren können? Wir helfen Ihnen gerne bei der Einführung eines Zeiterfassungssystems, das Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, ihre Arbeitsleistung verlässlich zu dokumentieren.

Mit Troi stellen Sie darüber hinaus sicher, dass Ihre Daten DSGVO-konform verarbeitet und gesichert werden.

Damit sind Sie bereits jetzt bestens vorbereitet.

Sollten Sie Fragen zur Zeiterfassung mit Troi haben oder benötigen Unterstützung bei der Etablierung zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie gerne.

Wenden Sie sich dazu einfach an sales@troi.de.

troi Webinar
Persönliches Webinar
Lassen Sie sich unsere Lösungen in einem persönlichen Webinar zeigen.
Jetzt kontaktieren
Troi Demo
Demoversion
Testen Sie alle Troi Funktionen kostenlos und unverbindlich.
Troi Support
Support
Haben Sie technische Fragen? Unser Support hilft Ihnen weiter.
Zum HelpDesk
scroll to the top
Demo testen